registrieren! kostenlos registrieren!
Wenn du nicht jedesmal dein Passwort eingeben möchtest, dann mache hier einen Haken und du wirst beim nächsten Besuch automatisch eingeloggt.
Achtung! Dies solltest du nur an deinem eigenen Computer machen, auf den sonst niemand Zugriff hat. Auf keinen Fall an einem öffentlich zugänglichen PC!
Passwort vergessen?Passwort vergessen?

Was meint Ihr?

Wie zufrieden bist du mit deinem aktuellen Gewicht?

Fitness-Bücher

Videos

Eisbär im Fitnessstudio


» vergrern

Der Jo-Jo-Effekt
Fitness » Weltmeisterin

Der Jo-Jo-Effekt

Hallo Janina,

ich habe schon zahlreiche Diäten versucht, komme aber irgendwie nicht weiter, weil ich danach meist schnell wieder zunehme und sogar oft noch mehr wiege als vorher.
Das ist doch der bekannte JOJO-Effekt, oder? Kannst Du mir das genauer erklären?
Vielen Dank im Voraus,
viele Grüße, Simone
Hallo Simone,

ja, das ist leider allzu oft der Fall, wenn man nach einer erfolgreichen Gewichtsreduktion seine altgewohnte Ernährung wieder aufnimmt. Daher ist es wichtig, seine Ernährung insgesamt umzustellen, um nicht ständigen Schwankungen zu unterliegen.
Ich versuche es im Folgenden einmal zu veranschaulichen.

Viele Grüße, Janina


Der Jo-Jo-Effekt


Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der DAK (Deutschen Angestellten Krankenkasse) zeigt, dass zwei von fünf Erwachsenen bereits eine „Schlankheitskur“ versucht haben.
Davon haben 46 Prozent zwar ab- aber bald darauf wieder zugenommen.
Fast jeder Zehnte wog nach der Diät sogar mehr als vorher. Es ist bewiesen, dass ständige Diäten zu keiner dauerhaften Gewichtsreduktion führen.

Woran liegt das?

Wenn wir unserem Körper mittels einer Diät Kalorien entziehen, führt dies in der ersten Zeit dazu, dass wir an Gewicht abnehmen.
Der Körper verliert zunächst Wasser, aber auch Körpermasse. Beim weiteren Einsparen von Kalorien geht der Organismus an seine Energiereserven in der Muskulatur, da es dem Körper wesentlich leichter fällt, Energie aus Muskelmasse zu gewinnen, als aus Körperfett.
Durch den Muskelabbau sinkt der Energiebedarf, da weniger Muskeln natürlich auch weniger Energie verbrennen. Unser Körper bekommt das Gefühl, dass eine „Notzeit“ ansteht und senkt zum Schutz und zur Aufrechterhaltung seiner Funktionen seinen Energiebedarf (Grundumsatz). Er schaltet sozusagen auf „Sparflamme“. So benötigt er weniger Energie als vorher, denn das Fett soll so lange wie möglich für die bevorstehende Notzeit „gebunkert“ werden.

Wenn wir nach zunächst erfolgreicher Gewichtsreduktion wieder so essen wie vor der Diät, werden überschüssige Kalorien als Fett eingelagert- der Körper versucht, alles zu speichern, für die nächsten schlechten Zeiten.
Unter Umständen wiegen wir danach mehr als vorher.

Dann spricht man von dem sogenannten „Jo-Jo-Effekt“.

hnliche Artikel:
Artikel bewerten:
Ø: 0
0 Votes gesamt

weitere Optionen:
Diesen Artikel bookmarken Artikel Der Jo-Jo-Effekt drucken Artikel Der Jo-Jo-Effekt weitersagen Frage stellen
diesen Artikel ...
Tags   Tags sind Schlagworte unter denen dieser Artikel zu finden ist.

neuer Kommentar

berschrift:

Kommentar:

Bitte einloggen!Bitte anmelden/einloggen um Kommentare abzugeben.
» Zur kostenlosen Registrierung

vorhandene Kommentare (0)

noch kein Kommentar vorhanden!